Überraschungscoup

 

C-Juniorinnen SG Mückenloch/Neckargemünd
Neckargemünd 21.05.2015 19:00 Uhr

 

Im Viertelfinale des Badischen Pokals gelang den C-Juniorinnen der SG ein 2-0 gegen die eine Liga höher spielende JSG (Astoria) Walldorf

Zahlreiche Zuschauer, darunter auch viele Jugendspieler des Vereins, sorgten für eine stimmungsvolle Atmosphäre auf dem Neckargemünder Elsenzplatz, die eines Pokal-Viertelfinals mehr als würdig war.

Zu Beginn der Partie erspielten sich die Gäste ein optisches Übergewicht, ohne zu nennenswerten Torszenen zu kommen.

Doch bald legten die Underdogs vom Neckar den Respekt vor dem klassenhöheren Gast ab.
 

Erste gelungene Spielzüge wurden initiiert, im Abschluss war man jedoch zu überhastet. Immer besser bekamen die Neckartalerinnen die Partie in den Griff. Mehrere gute Einschussmöglichkeiten, unter anderem ein Lattentreffer von Ronja, waren das Ergebnis.

Das längst überfällige 1-0 wollte jedoch nicht fallen.

Die Gäste hatten in der ersten Halbzeit lediglich zwei herausragende Szenen.

Die erste bei einer unübersichtlichen Situation nach einem Eckball. Die zweite aus stark abseitsverdächtiger Position, als eine Stürmerin alleine durchbrechen konnte.

Doch die Neckargemünder Torhüterin Lucy hielt reaktionsschnell.
 

Kurz nach Beginn der zweiten Halbzeit platzte schließlich der Knoten.

In der 38. Minute netzte Lea, mustergültig mit einem Pass in die Spitze bedient, den Ball rechts unten ein.

Spätestens zu diesem Zeitpunkt war jedem Zuschauer klar, dass sich an diesem Abend eine Sensation anbahnte. Die Astorstädterinnen hielten jetzt kämpferisch dagegen.

Verbissen geführte Zweikämpfe prägten das Spiel.

Mehr Torgefahr ging weiterhin vom Heimteam aus.
Das erlösende 2-0 fiel dann kurios. Ein dicht vors Tor geschlagener Eckball von Hannah schlug direkt im Kasten der nun resignierenden Gäste ein.

Die letzten 15 Minuten spielten die Neckartalerinnen souverän herunter. Weitere Möglichkeiten, das Ergebnis zu erhöhen, waren gegeben.

Zusammenfassend kann der Sieg als hoch verdient bezeichnet werden. Sowohl läuferisch als auch spielerisch waren die Neckargemünder Mädels überlegen.

Hervorzuheben ist wieder einmal die Teamleistung aller 13 eingesetzten Spielerinnen.

Anfang Juni (der genaue Termin steht noch nicht fest) trifft die SG im Halbfinale des Badischen Pokals auf den hohen Favoriten Karlsuher Sportclub.

Die Elsenzkickerinnen haben eigentlich keine Chance - aber die wollen sie nutzen.

Bis dahin darf am Neckar ein kleines bisschen vom Finaleinzug geträumt werden.

Für die SG erfolgreich:
Lucy - Joanna, Mouna, Antonia, Lea, Jana, Kata, Esther, Hannah, Larissa, Kata, Gina, Ronja

Schlagworte / Themen: