SpVgg Neckargemünd - 1. FC Wiesloch

Sonntag, 6. November 2016 - 14:30
Heim
Ergebnis: 
5:5 (4:3)

Aufstellung:
Sami Riahi - Tobias Wächter, Jannik Teichert, Henrik Hlawatsch, Eric Hlawatsch - Nikolai Graumann, Christopher Mann, Steffen Dispan (76. Sebastian Brunner), Marius Ernst - Tobias Kohl (66. Daniel Flick), Marcel Bohl (88. Christoph Ernst)

Tore:
4. Min. 0:1 Matteo Monetta
14. Min. 1:1 Nikolai Graumann (FE)
16. Min. 2:1 Marius Ernst
18. Min. 3:1 Nikolai Graumann
19. Min. 4:1 Steffen Dispan
28. Min. 4:2 Mario Burato
38. Min. 4:3 Jannik Teichert (Eigentor)
52. Min. 4:4 Matteo Monetta
63. Min. 4:5 Ümit Bozbay
79. Min. 5:5 Daniel Flick

Spielbericht:
Bei regenerischem Bohrermarktwetter erlebten beide Fangruppen ein großes Spektakel. Die technisch hochklassigen Wieslocher gingen nach 4 Minuten in Führung. Doch Neckargemünd nahm die Abwehr der Gäste innerhalb von 15 Minuten regelrecht auseinander. Nikolai Graumann traf nach 14 Minuten durch Elfeter und legte nur kurze Zeit später nach grandiosem Solo für Marius Ernst zum 2:1 auf. Nach mehreren eklatanten Fehlentscheidungen des Unparteiischen erhöhten Nikolai Graumann und Steffen Dispan auf 4:1. Beide Mannschaften zeigten durch großen Kampfgeist ein hochunterhaltsames Spiel. Wiesloch verkürzte noch vor der Pause durch Monetta auf 4:3.
Auch nach dem Seitenwechsel sorgter der Unparteiische für viel Emotionen und Diskussionen auf beiden Seiten. Wiesloch übernahm jetzt das Ruder und ging durch Monetta ud Bozbay mit 5:4 in Führung. Die SpVgg zwischenzeitlich durch einen Platzverweis nur noch zu 10. blieb durch Konter immer gefährlich und glich letztendlich durch Daniel Flick zum verdienten 5:5 kurz vor Schluss aus.
Am kommenden Sonntag spielt die SpVgg bei der SG Lobbach um 14.30 Uhr