FT Kirchheim – SpVgg Neckargemünd

Sonntag, 4. März 2018 - 15:00
Gegner: 
FT Kirchheim
Auswärts
Ergebnis: 
3:1 (0:0)

Aufstellung:

Sami Riahi – David Schaumburg, Christopher Mann, Emrah Karaca – Henrik Hlawatsch (76. Jan-Moritz Becker), Erdi Ersin, Christian Hlawatsch, Marius Ernst, Steffen Dispan (48. Matthias Loois) – Kevin Wehrmaker, Jan Kölemenoglu

 

Tore:

1:0 Sergej Bender (54.)

1:1 Matthias Loois (66.)

2:1 Sergej Bender (72.)

3:1 Marcel Sandritter (80.)

 

 

Spielbericht:

Zum Auftakt der Rückrunde musste die SpVgg bei der FT Kirchheim antreten. Die Gastgeber sind gelten als Mitfavorit um den Aufstieg und belegen derzeit den zweiten Platz, die SpVgg findet sich auf Platz 7 wieder.

Dennoch erwischte die SpVgg den besseren Start gegen die favorisierten Kirchheimer. Steffen Dispan in der 16. und Kevin Wehrmaker in der 37. Minute hatten die besten Chancen in der Halbzeit, scheiterten jedoch am gegnerischen Keeper. Die Offensive der FT Kirchheim war dagegen weitestgehend abgemeldet.

Auch im zweiten Durchschnitt war man zunächst wieder das bessere Team. Nach einer schönen Kombination gelang Kevin Wehrmaker die verdiente Führung, wurde allerding wegen einer vermeintlichen Abseitssituation zurückgepfiffen. Stattdessen gelang den Gastgebern 5 Minuten später die schmeichelhafte Führung. Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld wurde Sergej Bender am zweiten Pfosten alleine gelassen, der eiskalt in die lange Ecke abschloss. Danach stockte das Spiel der Neckargemünder ein wenig, war aber immer noch ebenbürtig. In der 66. Minute gelang Matthias Loois per direkt verwandelter Ecker der Ausgleich. Doch dieser sollte nicht lange halten. Nur kurze Zeit später, war es wieder ein Standard der die Gastgeber erneut in Front brachte und erneut war es Sergej Bender der völlig frei zum 2:1 traf. In der Folge boten sich der FT mehr Räume, da die SpVgg noch einmal alles versuchte. Doch nach einem Ballverlust im Mittelfeld konterten die Kirchheimer und kamen so zum entscheidenden 3:1.

Am Ende eine bittere Niederlage für die Neckargemünder Elf. Vor allem da man gegen den Tabellenzweiten das spielerisch bessere Team war und die ersten beiden Gegentore nach Unaufmerksamkeiten in Folge von Standards hinnehmen musste. Am kommenden Sonntag empfängt die SpVgg die SG Mauer.